Doppler / Horst

Nr.1 Österreichs

Clemens Doppler und Alexander Horst erkämpfen bei den Heim-Weltmeisterschaften 2017 auf der Wiener Donauinsel die WM-Silber-Medaille und schaffen damit den größten Erfolg in der Geschichte des Österreichischen Volleyball Sports!

Im Jahr 2012 haben Clemens und Alex ihre Kräfte gebündelt, um das Ziel, die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London, doch noch über den Umweg Continental Cup zu schaffen. Mit einer Punktlandung beim Finalturnier in Moskau und dem Ticket ins Zentrum von London begann eine erfolgreiche gemeinsame Reise.

Während für Alexander Horst alles beim Alten blieb, wechselte Clemens Doppler im Alter von 31 Jahren, auf seine bessere linke Angriffsseite und zusätzlich von der Verteidigungs- in die Blockposition.

Die Umstellung hat sich ausgezahlt, trotz eines dritten Bänderrisses (2013) von Clemens, konnten sich DH in der Weltspitze etablieren und mit Silber in Polen 2012, Bronze in Yokohama 2015 und Silber in Porec 2016 drei World Tour Medaillen nach Österreich bringen. Zusätzlich gab es mit EM-Bronze 2014 in Cagliari, Gold in Novi Sad 2013 und 2x Silber in Baden 2015 und 2017 vier Medaillen auf der Europa-Tour. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio wurde bravourös über die Weltrangliste gemeistert. Als einziges Team konnte DH die späteren Olympiasieger Alison/Bruno vor deren Heimpublikum auf der Copacabana besiegen. Rang 9 in Rio war OK, aber der tiefe innere Wunsch nach mehr, blieb unerfüllt!

Die Krönung der Zusammenarbeit war aber sicherlich das sprichwörtliche „Sommermärchen auf der Wiener Donauinsel" 2017!. Mit Hilfe des Publikums, täglich rund 10.000 Zusehern, die bei enormer Hitze eine unglaubliche Kulisse zauberten, konnten sich DH in einen regelrechten Flow spielen und das für viele unmöglich gehaltene wahr machen: SILBER bei der Heim-WM!.